• 0176 - 70 31 47 35 Schreibt uns an 😊👍
  • 0176 - 70 31 47 35 Schreibt uns an 😊👍

Der kleine UHU A1 (F1H) Segler 1240mm

58,90 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager, sofort lieferbar

Beschreibung

Baukasten des frei fliegenden Seglers A1 (F1H) der zehnten Generation "Der kleine UHU" mit einer Spannweite von 1240mm mit der Möglichkeit der Installation einer RC-Steuerung und Antriebseinheit mit Elektromotor. Ganz-Balsa-Modell aus lasergeschnitten Teilen mit dem vorgeschliffenen Jedelsky Flügel und Carbon-Leitwerksträger. Vorgefertigte Teile, einfacher Aufbau, perfekte Flugeigenschaften. Ideal als das erste echte Seglermodell.


Auch in der zehnten Generation und unter einer neuen, aber ebenso traditionsreichen Marke, bleibt Der Kleine UHU der ideale erste echte Segler, mit dem Sie Baugrundkenntnisse gewinnen und mit einem Freiflug-Modell fliegen lernen. Und das ist nicht alles - Den Kleinen UHU können Sie als den frei fliegenden Segler der Kategorie A1 (internationale Klasse F1H) bauen und nur so zur Freude mit ihm fliegen. Oder Sie können mit ihm an Schülerwettbewerben teilnehmen. Aber es ist auch möglich, ihn mit einem kleinen Empfänger mit zwei Servos auszustatten und so einen kleinen RC Segler zu gewinnen. Sie können auch einen Pylon mit einem kleinen Brushless-Elektromotor mit Druckpropeller montieren und das Fliegen mit einem Motorsegler genießen. Dank der ausgezeichneten Konstruktion ist es möglich, Den Kleinen UHU zuerst als ein frei fliegendes Modell fertigzustellen. Jederzeit später können Sie leicht eine Fernsteuerung und auch einen Motor hinzufügen! Oder umgekehrt...


Beim Bauen reicht es dank den exakt lasergeschnittenen Teilen nur mit den grundlegendsten Werkzeugen (Modellbaumesser, Rasier- oder Laubsäge, Schleifpapier, Stecknadeln, Haar-Flachpinsel), Modellbau-Kleber und Lack zu arbeiten. Ausgezeichnete Konstruktion, ineinanderpassende Teile, sinnvolle im Baukasten gelieferte Vorrichtungen und vorgefertigte Teile ermöglichen es Ihnen, schnell und einfach fortzufahren.


Das Vorderteil des Rumpfes bildet eine Konstruktion aus lasergeschnittenen Balsa- und Sperrholzteilen, in der es genug Platz für Ballast und eine Zeitschaltuhr für ein Freiflug-Modell genauso wie für einen Empfänger- oder Antriebsakku, zwei Servos und einen Empfänger beim RC-Modell gibt. Der Zugang zu ihnen erfolgt über eine abnehmbare Kabinenabdeckung. Den Leitwerksträger bildet ein Carbon-Rohr, das geringes Gewicht und hohe Festigkeit garantiert.


Das Nasenteil des Jedelsky Ganzbalsa-Flügels bilden vorgeschliffene Balsaleisten. Dank der perfekten Konstruktion reicht für seinen Bau nur eine flache Arbeitsplatte. Der Flügel wird mit Gummiringen am Rumpf befestigt.


V-Leitwerke werden aus lasergeschnittenen Balsabrettchen gebildet. Die Ruder sind an Nylonscharnieren aufgehängt. Zu ihrer Einstellung oder Steuerung werden ein Paar Bowdenzüge verwendet, die an einem Carbon-Rumpfträger befestigt und in den Raum im Bug des Rumpfes eingeführt werden. Bei einem Freiflug-Modell werden die Drähte der Bowdenzüge mit einem Stück Selbstklebeband zu ihren Außenrohren geklebt - die Ruder werden so fest fixiert, können aber bei Bedarf zum Einstellen des Gleitens justiert werden.


Der im Baukasten gelieferte Hochstarthaken ermöglicht Den Kleinen UHU an einem 25 - 50 Meter Seil (Nylon-Angelschnur) ohne Umlenkung zu schleppen oder von einem kleinen Katapult (5 m Gummi 3x2 mm + 20 m Nylonschnur) zu starten.


Für den RC Segler benötigen Sie ein RC Set mit Mixer für Delta, einen Miniaturempfänger und zwei 5-6 g Mikroservos.


Der Kleine UHU der zehnten Generation wurde in der Tschechischen Republik entwickelt und wird da produziert.


Der Baukasten beinhaltet: lasergeschnittene Balsa- und Sperrholzteile des Rumpfes, vorgeschliffene Teile des Flügels und der Leitwerke, Carbon-Leitwerksträger, Bowdenzüge und kleines Zubehör, Schleifpapier, Ballast, Gummi zur Flügelbefestigung, Hochstarthaken, Aufkleber, Bauplan und Bauanleitung.


Spannweite: 1240mm

Länge: 870mm

Gewicht: (A1: min. 220 g) [g]160 - 320

Kontrollierte Funktionen: Keine

Konstruktionskomplexität: S1

Schwierigkeiten beim Steuern von P0