Epoxidharz L + Härter L, Packung/ 140 g

7,84 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Verfügbar

Beschreibung

Allgemeine Beschreibung des Systems Epoxidharz L mit unterschiedlichen Härtern

  • Dünnflüssig, lösemittel- und füllstofffrei
  • Schnelle Tränkung von Glas-, Aramid- und Kohlenstofffasern
  • Hohe statische und dynamische Festigkeit

Das Epoxidharz L mit den dazugehörigen Härtern ist das meistverwendete Laminier- und Klebeharz aus dem R&G-Lieferprogramm.

Es weist mit den Härtern S (15 Minuten), L (40 Minuten), CL (60 Minuten), EPH 161 (90 Minuten), W 300 (300 Minuten), GL 1 (30 Minuten) und GL 2 (210 Minuten) ähnliche mechanische Eigenschaften auf, wie die in der Luftfahrt gebräuchlichen Laminiersysteme. Die Wärmeformbeständigkeit reicht von 60 °C (S, L, EPH 500, W 300), über 80 °C (GL 1 und GL 2, nach Warmhärtung), 95 °C (CL, nach Warmhärtung) bis 120 °C (EPH 161, nach Warmhärtung).

Epoxidharz L ist dünnflüssig, lösungsmittel- und füllststofffrei und ideal zum Tränken von Glas-, Aramid- und Kohlenstofffasern geeignet. Seine niedrige Oberflächenspannung, die gute Haftung und der geringe Härtungsschwund machen es ideal für die Verklebung von Holz, Metall, Styropor® etc. Es läßt sich in allen gängigen Verfahren wie z.B. Handlaminieren, Druck- und Vakuumimprägnieren sowie Pressen und Wickeln verarbeiten.

  • Das bewährte R&G Epoxidharz L besitzt mit dem neu entwickelten Härtern GL 1 und GL 2 eine Zulassung vom Germanischen Lloyd für den Bau von Booten und Rotorblättern für Windkraftanlagen.
  • Gutachten zu den Harzsystemen Epoxidharz L + Härter S, Epoxidharz L + Härter L und Epoxidharz L + Härter CL : diese Systeme sind nicht zytotoxisch (zellschädigend), wichtig für Anwendungen in der Medizintechnik.
  • Laminataufbauten für den Fahrzeugbau in Kombination mit Härter EPH 161 sind vom TÜV anerkannt. Die vorgegebenen Verfahrensanweisungen finden Sie auf der R&G Website.