Formenharz P + Härter EPH 161-P, Packung/ 585 g

18,91 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Verfügbar

Beschreibung

Formenharz P

  • Hartelastisch, kantenfest (nach Warmhärtung)
  • Sehr gut schleif- und polierbar
  • Thixotrop (nicht ablaufend)
  • Unter Vakuum hergestellt, daher optimal luftblasenfrei und homogen

Schwarz eingefärbtes Epoxydharz für Deckschichten (Auftragsstärke 0,5–1 mm) im Formenbau. Nach Warmhärtung hohe Kantenfestigkeit, sehr gut polierbar.

Formenharz P + Härter EPH 161-P wird bei Raumtemperatur verarbeitet, angehärtet und anschließend ca. 15 h bei min. 60 °C warmgehärtet.

Es lässt sich als Deckschicht in Verbindung mit Epoxydharz-Laminaten oder mit Laminierkeramik verarbeiten. Im Gegensatz zu metallgefüllten Systemen sind die Oberflächen polierbar. Die Deckschicht ist hartelastisch, also nicht spröde, weist eine gute Kantenfestigkeit auf, ist allerdings nicht styrolbeständig und kann deshalb nicht in Verbindung mit UP-Vorgelat eingesetzt werden.

Verbrauch: ca. 0,5–1 kg/m²

Härter EPH 161-P

Mischungsverhältnis: 100 : 17 Gewichtsteile Harz : Härter
Verarbeitungszeit: 90 Minuten
(100 g Ansatz bei 20 °C)
Gelierzeit: ca. 4 h (1 mm Auftrag bei 20 °C)
Aushärtung: 24 h
bei 23 °C, anschließend Warmhärtung (mit dem Hinterbau) ca. 15 h bei 60 °C

Eine weitere Warmhärtung verbessert sowohl die mechanischen als auch chemischen Eigenschaften und wird von uns empfohlen (> 60 °C /15 h). Eine Aufheizrate von < 10 K/h ist hier empfehlenswert, um Verzüge und ein Abzeichnen der Gewebestruktur zu vermeiden.

Maximale Wärmeformbeständigkeit nach Temperung (15 h bei 100 °C): ca. 120 °C

Anwendungen:

  • Negativ-Formen für Hand- und Vakuumlaminate
  • Vakuumtiefziehformen
  • RTM-Formen